PILATES

Körper und Geist im Einklang

Was ist Pilates?

Die Pilates Methode, die Anfang des 19ten Jahrhunderts von Joseph Hubertus Pilates entwickelt wurde, ist ein ganzheitliches Körpertraining bei dem Atmung und Bewegung in Einklang gebracht werden. Im Zentrum des Trainings steht die Muskulatur rund um die Wirbelsäule, den Beckenboden und den Bauch. Ausgehend von einer starken Körpermitte werden Kraftausdauer, Koordination, Balance und Beweglichkeit trainiert. 


Pilates schult die Körperwahrnehmung und hilft somit mögliche Schwächen in Bewegungsabläufen zu erkennen und sie zu optimieren. 

Wer Pilates trainiert, ändert bald seine Bewegungs- und Haltungsgewohnheiten und nimmt so das Training mit in den Alltag. So kann Rücken- und Nackenschmerzen effektiv vorgebeugt werden.


Alle Pilates Übungen basieren auf 6 Grundprinzipien. 


Zentrierung 

Die Stabilisierung des Körperzentrums steht bei allen Übungen im Vordergrund. Jede Übung beginnt mit der Aktivierung der Körpermitte. Der Körper wird von seiner Mitte her gestärkt und aufgerichtet. 


Atmung

Atmung und Bewegung sind beim Pilates immer im Einklang . Eine ruhige, fließende Atmung bedeutet nämlich ausreichende Sauerstoffversorgung der Muskulatur. Der Atemrhythmus bestimmt das Bewegungstempo.

Da viele Menschen nur einen Bruchteil ihrer Lungenkapazität nutzen, zielt Pilates darauf ab, Atemmuster und -tiefe durch eine seitliche Brustkorbatmung zu verbessern.


Konzentration/ Aufmerksamkeit

Das Lenken der Aufmerksamkeit auf die Bewegungsausführung sowie den eigenen Körper ermöglicht ein gutes Zusammenspiel zwischen Körper und Geist. Verbesserung des Körperbewusstseins und Präzisierung der Bewegungsausführung werden beim Pilates durch Konzentration erreicht.

Die Wahrnehmung des eigenen Körpers optimiert die Bewegungen.


Kontrolle

Motorische Kontrolle ist die Fähigkeit Bewegungen zu planen, durchzuführen und das Ergebnis kontrollieren zu können. Die dem Pilates zugrundeliegende Trainingsmethode heißt Contrology. Die Konzentration liegt hier auf technisch richtiger Ausführung. Pilates wird immer nach dem Grundsatz „Qualität vor Quantität“ gelehrt.

Es geschieht nichts zufällig oder ungewollt. Nur mit aufmerksamer Kontrolle kann das Ziel der perfekten Körperbeherrschung erreicht werden.


Bewegungsfluss

Die Bewegungen werden langsam, kontrolliert und fließend ausgeführt und führen zu einer Verbesserung der Koordination, Kraft und Beweglichkeit. Jeder Teilnehmer einer Pilatesstunde kann und soll sein individuelles Bewegungstempo finden.


Präzision

Bewegungspräzision basiert auf Konzentration und Bewegungskontrolle. 

Es gilt immer „Qualität statt Quantität“. 

Die Bewegungspräzision ist das 

Langzeitziel der Pilatesmethode.

BEWEGUNG

BEWUSST

ERLEBEN

Kursangebote

PILATES BASIC vom 29.08. - 05.12.2022

PILATES Mittelstufe vom 29.08. - 05.12.2022

AUSGEBUCHT!

ÜBER MICH

Seiltänzer 

Wilhelm-Henze-Weg 13A

31303 Burgdorf